Der Mythos der Lilith

Burney Relief Babylon

Lilith ist keine von diesen einladenden heroischen Figuren, die unseren Idealen schmeichelt!

Sie ist die ‚Regentin der ungebändigten Kräfte der Natur, aber auch die Weisheit, die sich in den tiefsten Geheimnissen des Menschseins verbirgt‘ (Quelle: Antonia Langsdorf, ‚Lilith – die Weisheit der ungezähmten Frau‘). Es war vor allem ihre Kraft, die mich aus meiner Umlaufbahn schleuderte und mich zwang, den Dingen ins Auge zu blicken, mich von Irrtümern zu befreien und ganz meiner Intuition und meinem Herzen zu folgen.

Wenn ihre Kraft unser Leben erfasst, ist es für Männer wie Frauen eine Herausforderung. Frauen streben plötzlich nach Unabhängigkeit und pochen auf die Befriedigung ihrer Bedürfnisse. Männer sehen sich einer Ungezähmten gegenüber, fühlen entweder eine starke Anziehung oder auch Schrecken. In jedem Fall fordert Lilith vom Mann eine Auseinandersetzung mit seinen eigenen weiblichen Kräften, die nicht immer lieblich sein müssen. Zusätzlich kann es schwierig sein, sich mit einer ‚wild gewordenen‘ Frau auseinander zu setzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die weiblichen Stürme durch Hormone verursacht werden, oder durch das Verlangen nach einem selbstbestimmten Leben.

Weshalb wählte ich ihren Namen?

Ich fühle eine tiefe Verbundenheit zur Erde und zur Natur. Sie vereint alle Gegensätze zu einem Ganzen. Leben, Tod, Gewalt, Zärtlichkeit, Hingabe, Geborgenheit, Mann und Frau. Alles existiert zeitgleich und gleichwertig nebeneinander. Alles bedingt einander. Alles will anerkannt, gelebt und ausgeglichen werden.

Heilung geschieht indem wir integrieren, was abgeschieden war. Da, wo wir unsere Wunden versorgen und ungeliebte Anteile annehmen. Manche Wunde ist uralt und verborgen. Wenn sie aufbricht, kann es uns erschüttern. Das heißen wir wenig willkommen! Wir leugnen es, wir verdrängen es, wir wollen es WEGHABEN!

Als meine eigene alte, verdrängte Wunde aufbrach ging ein Riss durch mein Leben. Ich balancierte am Rande eines Abgrundes entlang. Jede meiner Bewegungen verursachte unvorhergesehene Ereignisse. Ich wollte leugnen. Ich versuchte so zu tun, als könnte ich einfach so weitermachen wie zuvor. Es mag pathetisch klingen, doch es fühlte sich für mich an, als ob eine ungeheure Kraft der Umwälzung mich erfasst hatte.

Warum aber versuchte ich eine Energie, die grundsätzlich zu meiner Heilung und Befreiung führen sollte, zu unterdrücken? Die Antwort ist: Da war so viel Schmerz, so viel Schrecken! Tabus wurden berührt und mein Weltbild gesprengt. Ich suchte Unterstützung und fand Menschen, die zum Stillhalten rieten und zum Schweigen!

Ich fand letztendlich den Mut und meinen Weg, mein Leben neu zu sortieren. Eine befreundete Astrologin war mir dabei hilfreich. Sie machte mich auf Lilith in meinem Horoskop aufmerksam und so beschäftigte ich mich mit ihrer Gestalt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner