Newletter Januar 2022 – Wie gut ist kein Fieber?

Liebe Freunde und Wegbegleiter*innen,

In den letzten 15 Jahren ist die Tendenz Erkrankungen im Keim zu ersticken, rasant angestiegen. Fehlzeiten in der Arbeit oder Schule wollen oder müssen um jeden Preis so gering wie möglich gehalten werden. Es scheint, niemand möchte seinem Körper mehr die Zeit geben, die die Natur eben braucht, um eine Heilung zu vollziehen.

Wir leben in einer Zeit, wo das Weg-machen aller möglichen Symptome ganz im Vordergrund steht.

Diese Haltung widerspricht unserer Physiologie.

Ich bemerke an mir selbst, wie anfällig ich geworden bin, seit ich kaum mehr im Erregeraustausch mit meinen Mitmenschen bin.

Wussten Sie, dass Fieber gut für Ihr Immunsystem ist?

Ihr Körper fühlt sich schwer wie Blei an. Schwitzen, frieren, Kopfweh und Gliederschmerzen, Sie fühlen sich bei Fieber wie erschlagen!

Und das soll GUT sein?

Aber ja. Erst ab 39,1 Grad beginnt hohes Fieber und eine Fiebersenkung (z. B. mit lauwarmen Wadenwickeln) ist ratsam. Risikopatienten (z. B. Menschen mit hochgradiger Herzinsuffizienz) sollten allerdings auch ein leichtes Fieber (38 – 38,5 Grad) kontrollieren.

Wozu ist Fieber gut?

Bakterien, Viren und Pilze bringen Pyrogene in den Körper, die das Fieber in Gang bringen.
Bei Fieber erhöht sich der Puls-Schlag proportional zur Fieberhöhe und die Durchblutung wird angeregt. Die Blutgefäße werden mit steigendem Fieber durchlässiger für Immunzellen, die jetzt den ganzen Körper nach Eindringlingen absuchen, um sie zu töten.

Problematisch sind subfebrile Temperaturen (37,5 – 38 Grad).

Da fühlen Sie sich angeschlagen und schwach und sind weder richtig krank noch gesund. Ihr Immunsystem kämpft und das kostet Kraft. Wer seinen Körper zu lange in diesem Zustand lässt, wird stetig schwächer und anfälliger für Krankheiten.

Erst ab 38,6 Grad kommt Ihr Immunsystem so richtig in Schwung.

Alle Abwehrzellen (spezifisches und unspezifisches Immunsystem) arbeiten nun auf Hochtouren. Dabei wird nicht nur der ursächliche Eindringling vernichtet, sondern auch alle anderen bislang in Ihnen schlummernden Erreger und auch einzelne entartete Körperzellen.

Alle Stoffwechselprozesse, auch alle Reparatur- und Heilungsprozesse werden beschleunigt und es wird endlich mal wieder gründlich aufgeräumt.

Was hilft?

Bei hohem Fieber hat Mensch meist keinen Appetit, doch viel Durst. Das ist genau richtig, denn Ihr Körper benötigt alle Kraft für seine Heilung und hat gerade wenig Energie für aufwändige Verdauungsprozesse zur Verfügung.
Deshalb ist die gute alte selbstgemachte Hühnerbrühe mit Gemüseeinlage so gesund. Da bekommt Ihr Organismus Proteine, Kohlenhydrate und jede Menge Flüssigkeit, die Sie jetzt dringend benötigen.

Weiterhin hilft eine niedrigere Raumtemperatur (ca. 17 Grad), schweißtreibende Tees (Lindenblütentee) und jede Menge kühle Getränke (vor allem Wasser und Vitaminreiche Säfte).

Slow-Virus, wie kommt das?

Wir hören jetzt immer öfter von ‚slow-virus-Infektionen‘. Diese sind nicht neu. Wer bei einem Infekt nur subfebrile Temperaturen entwickelt, erhöht sein Risiko den Infekt nicht wirklich loszuwerden. Er lässt sich häuslich bei Ihnen nieder und sobald Sie Belastungen ausgesetzt sind, kann Ihr Immunsystem ihn nicht mehr in Schach halten. Das ist vielleicht etwas salopp formuliert, vermutlich aber um einiges besser zu verstehen als Fach-Chargon. Es gibt allerdings auch Erreger, die grundsätzlich im Körper verweilen, wie z. B. das Herpes-Virus.

Was tun?

Ich habe mein IMMU-Power-Angebot ausgebaut und Aktions-Pakete zusammengestellt. Während meine Kollegen ringsum ihre Preise erhöhen, liegt es mir am Herzen, dass wir dem Zusammenbruch unseres Immunsystems entgegenwirken. Deshalb gibt es bis Ende April Aktionspreise für diese Behandlung.

Ich hoffe, dass im Sommer wieder ‚Normalität‘ eintritt und wir unser Immunsystem auf die natürlichste Art der Welt stärken können: Mit Luft – Sonne – Liebe – und viiiiieeel Kontakt mit anderen Menschen!

Die Aktions-Pakete

Vorsorge (drei Termine regulär € 240 – Aktionspreis € 210)
Intensiv-Vorsorge (drei Termine regulär € 345 – Aktionspreis € 299)
Leichte Beschwerden (fünf Termine regulär € 480 – Aktionspreis € 410)
Intensiv-Aufbau (fünf Termine regulär € 610 – Aktionspreis € 520)

Von Herzen die besten Grüße Eure

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist unterschrift-320x225.png

Die Pfadfinderin

Heil werden an Leib und Seele

Schmerztherapie – Paartherapie – Traumatherapie

www.heilpraxis-lilith.de

Pferdegestütztes Erfahrungslernen

www.lebe-kraftvoll.de

Buchveröffentlichung ‚Stella Compañera – Ein Stern begleitet mich‘
Die Geschichte einer Selbsterfahrung in der Persönlichkeitsentwicklung mit Pferden
tredition Verlag 
ISBN: 978-3-7469-8457-5
https://tredition.de/buchshop/

Kunstgalerie Lilith Silber
auf Facebook


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner