Wegbegleiter

 

Hier möchte ich Dir einige Menschen bekannt machen, die mir auf meinem Weg geholfen haben. Natürlich begleiten mich auf meinem Weg noch viel mehr liebevolle Menschen, die hier unerwähnt bleiben. Diese sollen wissen, dass ich sie stets in meinem Herzen bei mir trage.

Rüdiger Dahlke

ist ein unterhaltsamer und erfrischender Redner. Meine Lieblingsbücher von ihm sind:

  • Die Lebensprinzipien
  • Das Schattenprinzip
  • Die Schicksalsgesetze

Sein neuestes Werk will ich erst noch lesen.
Seine Ausbildungen sind unbedingt zu empfehlen. Auch seine Heilmeditationen zu den verschiedensten Themen finde ich außergewöhnlich gut. Text und Musik sind perfekt aufeinander abgestimmt. Mein Tipp: unbedingt mit Kopfhörer hören.

www.dahlke.at

Wenn Du tieferes Verständnis für Deine Lebensmuster erlangen willst, kannst du auch ins Heilkundezentrum Johanniskirchen für eine drei bis vier Wöchige Therapie gehen. Ich habe das getan. Sicherlich kostet das Deinen ganzen Urlaub, doch Deine Erkenntnisse begleiten Dich Dein ganzes Leben…
Wenn Du nicht so viel Zeit an einem Stück investieren kannst oder willst, führe ich Dich gerne durch Deine Seelenbilderwelten.

www.dahlke-heilkundezentrum.de

Anja Camiaris von Oertzen

ist eine ausgesprochen achtsame und liebevolle Person. Obwohl ich selbst dem Channeling und Medien eher skeptisch gegenüber stehe, begeistert sie mich als Person und Beraterin. Sie ist eine offene und natürliche Person, die in der Lage ist behutsam zu begleiten und Halt und Schutz zu geben. Sie begegnet den Menschen unbedingt wertfrei und auf Augenhöhe. Das und ihre liebevollen Einsichten in die Seele schätze ich sehr. Danke Anja!
Vielleicht wohne ich auch einmal einem deiner Channelings bei und kann dann mehr sagen 😉

www.bewusstseiniminntal.de

Jean-Christoph von Oertzen

ist der Mann von Anja. Bei ihm übe ich intuitives Bogenschießen. Er ist ein achtsamer und liebevoller Lehrer mit wachsamen Augen und Ohren und einer humorvollen Natur. Beim Bogenschießen merkst Du genau, ob Du bei Dir und der Sache bist. Du kannst nicht schummeln. Und es ist spannend zu erkennen, was in mir abläuft, wenn ich mein Ziel wieder und wieder „verfehle“…. Innere Haltungen, Glaubenssätze, Blockaden… und es gibt nichts zu tun, als mich damit auszusöhnen und weiter zu üben.
Und dann, wenn der Schuss vollkommen unerwartet gelingt… es so leicht ging, dass ich nur staune und mich frage, wie ich das gemacht habe..? Atemlos, berauschend…. – spätestens, wenn ich es wiederholen will, komme ich wieder auf den Boden.
Daher die Empfehlung: Beende Dein Training nach einem gelungenen Schuss!

www.jc-archery.de

Martin Berghammer

war mein Ausbilder in Sachen Schamanismus. Seine Heilarbeit ist beeindruckend. Außerdem kannst Du bei ihm die besten Schamanentrommel erwerben, die ich je gesehen habe. Teuer, doch mächtig.

www.ver-wandlung.de

Peter Weidmann

und seine Partnerin Sina sind die Menschen, mit denen ich vor vielen Jahren das erste Mal über den Glutteppich ging. Seither bin ich mehrmals über die Glut gegangen. Für mich ist es ein wundervolles Mittel, um innere Blockaden und selbst auferlegte Einschränkungen abzulegen. Wenn Du das getan hast, weißt Du, dass Du weit mehr kannst als Du jemals dachtest.
Feuerlaufen kannst Du auch mit Heidemarie oder Martin im Rahmen von Schamanischen Ritualen.
Peter hat seine eigene Art seine Seminare zu gestalten, die ich sehr schätze. Wenn Du also weniger ein schamanisches Ritual suchst, dennoch aber Deine Grenzen erweitern möchtest, bist Du bei Peter bestens aufgehoben. Keine Angst… Deine Füße sind nach dem Feuerlauf vollkommen intakt…. Und Du musst auch nicht drüber gehen, wenn Du nicht möchtest…doch Du wirst es wollen.

www.grenzen-erweitern.de

Edi Engl

lässt sich mit Dir aus einem Flugzeug fallen. Die Höhe kannst du wählen. Ich bin aus 4300 Metern Höhe mit ihm der Erde entgegen gesprungen.
Warum ein Mensch sowas tun sollte? Naja… ich war bislang etwas unentspannt beim Fliegen. Nicht arg, doch der Gedanke zu fallen verursachte mir schon Beklemmung. Natürlich dient diese Angst dem Schutz meines Lebens. Denn fallen kann das Leben kosten. Und Ängste mit echter Warnfunktion sind gewollt und sinnvoll….
Zugleich wollte ich meinem Schrecken auf kontrollierte Art begegnen. Denn Ängste ohne Warnfunktion schränken nicht nur mein Wohlbefinden, sondern meine ganze Lebensqualität ein. Als junges Mädchen beschloss ich daher, meinen Ängsten zu begegnen anstatt mich von ihnen dirigieren zu lassen. Das war ein guter Beschluss, der mich bis heute immer wieder dazu ermutigt neue Schritte zu gehen, anstatt das Alte zu Gunsten meiner Ängste festzuhalten.
Ich habe es geschafft, mich nicht vor Angst zu bepinkeln! Und der freie Fall gehört mit zu den wundervollsten Erlebnissen, die ich bislang hatte…

www.tandemfun.eu